Freitag, 16. Februar 2018

Rezension: Verborgene Berührung (Crushed Reihe Band 4) von Nashoda Rose

Autorin: Nashoda Rose
Titel: Verborgene Berührung (Crushed Reihe Band 4)
Bastei Lübbe
Digital
ebook
Liebesroman
ab 16 Jahre
436 Seiten











Inhalt
Quelle: Bastei Lübbe
Elf Jahre ist es her, dass Savannah Grady Kite Kane das letzte Mal gesehen hatte. Damals in der High-School hielt man sich besser fern von Kite. Er war Furcht einflößend, aggressiv, ein Kämpfer. Und er tat alles, damit ihm niemand zu nahe kam. Savvy ging ihm aus dem Weg, mied seinen durchdringenden Blick. Bis auf einen einzigen Moment, einen einzigen Kuss, der ihr den Atem raubte und sie in die Hölle blicken ließ. Denn Kite schwor ihr, wenn sie ihn noch einmal berührte, würde er sie niemals wieder gehen lassen. Doch das ist lange her und auf der Suche nach einem Job ist Savvy sich sicher, dass Kite, der weltberühmte Rockstar, sie längst vergessen hat. Bis sie merkt, dass es zu spät ist und er sich an sie erinnert ...

Rezension
Das Buch habe ich von LYX über NetGalley als Rezensionsexemplar erhalten, vielen Dank dafür!!
Mich hat bei diesem Buch total das Cover und der Inhalt neugierig gemacht! Ich kenne keinen der anderen Teile, es ist aber kein Problem, man kommt sofort in die Geschichte rein.
Das Buch beginnt mit einem ziemlich langen Prolog. Savannah - auch Savvy genannt und Kite sind noch in der High School. Ich finde diesen Prolog mit am besten an dem Buch, denn man lernt die beiden kennen und merkt das es zwischen ihnen knistert.
Dann gibt es einen Zeitsprung und es sind elf Jahre vergangen. Und Savvy sucht nach Kite, denn sie braucht seine Hilfe um einen Job zu bekommen. Und eigentlich hofft sie, das er sie nicht mehr erkennt, doch Kite erkennt sie!!
Ich mag diese Buch einfach total gerne. Es ist düster aber auch wunderschön. Beide Protagonisten hatten es in ihrer Vergangenheit nicht leicht und auch die Zukunft scheint nicht immer für sie toll zu sein!
Die Protagonisten haben mich beide überzeugt, Kite, dem es schwer fällt sich zu öffnen und mit seinen Dämonen zu kämpfen hat. Er findet schwer seine Ruhe, doch Savvy schafft es, das er sich ihr langsam anvertraut.
Der Schreibstil der Autorin gefällt mir ebenfalls sehr gut. Die Geschichte ist nicht langweilig oder eintönig. Sie bleibt spannend und hält große Gefühle bereit. Das Buch ist aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten geschrieben.
Das Cover gefällt mir super gut und der Klappentext hält was er verspricht.


Fazit
Mehr als nur eine Liebesgeschichte. Mich hat das Buch sehr gut unterhalten - große Gefühle. Tolle Protagonisten und ein toller Schreibstil der Autorin.

Bewertung



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen