Mittwoch, 5. Juli 2017

Rezension: Vermählung nach Stolz und Vorurteil von Curtis Sittenfeld

Autorin: Curtis Sittenfeld
Titel: Vermählung - nach Stolz und Vorurteil
Harper Collins Verlag
600 Seiten
Taschenbuch 12,99€
Leseprobe














Inhalt
Quelle: Harper Collins Verlag
Mrs. Bennets Leben dreht sich nur um das Eine: Wie kann sie es bloß schaffen, dass ihre Töchter endlich den Richtigen finden? Zumindest für Jane, die Älteste, gibt es Hoffnung: Chip Bingley, der attraktive Arzt, der noch vor Kurzem als Bachelor in der Fernsehshow „Vermählung“ vergeblich nach der großen Liebe suchte, zieht in die Kleinstadt. Und gleich beim ersten Zusammentreffen knistert es zwischen Chip und Jane. Doch was ist mit Liz Bennet? Chips Freund, der ungehobelte Neurochirurg Fitzwilliam Darcy ist definitiv keine Option! Dennoch scheinen die beiden nicht voneinander lassen zu können …

Rezension
Bei diesem Buch ist mir als allererstes das Cover und die Augen gesprungen. Es ist so schön sommerlich. Und als Fan von Stolz und Vorurteil musste ich dieses Buch lesen.
Dabei muss man sich wirklich bewusst werden, dass es einen neu Erzählung ist. Und das das Buch in der heutigen Zeit spielt.
Aber es geht immer noch um die Familie Bennet.  Mrs Bennet die ihre Töchter unter die Haube bringen wollen und alles dafür tun.
Am Anfang habe ich mir schwer getan mit den ganzen Charakteren aber alle sind gut ausgearbeitet und man lernt sie wirklich kennen. Die Dialoge zwischen den Geschwistern sind oft sehr unterhaltsam, sarkastisch und man fühlt sie so als ist man mit dabei. Mrs Bennet ist an manchen Stellen ein bisschen nervig, wenn es um ihren Mann geht oder um ihre Töchter. Aber das ist sie im Original Buch auch.
Dann gibt es Chip und Jane, Liebespaarnummer eins. Chip ist Arzt und attraktiv. Er hat schon mal bei  the Bachelor im TV mitgemacht aber nicht seine große Liebe gefunden. Und zwischen Jane und ihm knistert es. Allerdings bleibt das Thema Fernsehsendung immer noch sehr präsent.
Und dann gibt es noch ein zweites Liebespaar. Jane und Darcy. 
Mr. Darcy, wer will ihn nicht. Obwohl die Beziehung der beiden erst einen schlechten Start hat und Mr. Darcy sich unmöglich benimmt, knistert es bald zwischen den beiden. Gut gefallen hat mir, dass die Liebesgeschichte der beiden nicht so voraussichtlich.

Ich glaube wer ein Fan vom Klassiker ist, dem wird dieses Buch nicht so gut gefallen und er sollte beim alten bleiben. Denn hier ist wirklich alles ein bisschen anders. Mir hat es ganz gut gefallen und der Bezug zur heutigen Welt wie: Diäten, Ernährung, kaufsüchtige Mütter und kranker verschuldeter Vater.

Fazit
Die Neuerzählung eines Klassikers, an manchen Stellen übertrieben, dennoch hat mich die Familie Bennet gut unterhalten.

Bewertung






Vielen Dank an den Harper Collins Verlag für das Rezensionsexemplar!

1 Kommentar:

  1. Hallo Fräulein Eule

    Wenn es auch total anders ist, so klingt es dennoch total interessant. Immerhin hast du 5 Eulen gegeben.

    Liebe Grüße,
    Gisela

    AntwortenLöschen