Donnerstag, 27. April 2017

Rezension: Der letzte erste Blick von Bianca Iosivoni

Autorin: Bianca Iosivoni
Titel: Der letzte erste Blick
LYX Verlag
New Adult
ab 16 Jahren
436 Seiten
Preis: 10,00
auch als eBook erhältlich
Leseprobe











Inhalt
Quelle: Bastei Lübbe AG
Endlich frei! Emery Lance kann es nicht erwarten, ihr Studium in West Virginia zu beginnen. Niemand kennt hier ihre Geschichte. Niemand weiß, was zu Hause geschehen ist. Dafür ist sie auch bereit, in Kauf zu nehmen, dass die Situation im Wohnheim alles andere als ideal ist. Nicht nur treibt ihr Mitbewohner sie regelmäßig in den Wahnsinn – sein bester Freund Dylan Westbrook bringt ihr Herz mit einem einzigen Blick zum Rasen ...


Rezension
Ich habe mich so doll auf dieses Buch gefreut und ich wurde nicht enttäuscht. Es geht in "Der letzte erste Blick" um Emery, die einfach nur einen Neuanfang möchte und vor allem mit ihrem alten Leben abschließen will. 
Emery ist eine starke Hauptprotagonistin, die sich nichts gefallen lässt, sich auch manchmal nicht im Griff hat und dann auch schnell überreagiert. Aber wenn man mehr über ihre Vergangenheit weiss, ist es für mich sofort nachvollziehbar warum sie manchmal so stark reagiert. Emery hat mir wirklich gut gefallen, sie lässt sich nicht unterkriegen auch als ihre Vergangenheit sie einholt. Gut gefallen hat mir auch wie sie sich im Laufe des Buches verändert und auch mal schwäche zulässt und Dylan es schafft, dass sie sich ihm anvertraut und ihre Mauern fallen lässt.

Dylan ist der heiße männliche Teil in diesem Buch :) bei ihm denkt man am Anfang er ist der coole Typ, der sein Leben voll im Griff und immer einen lockern Spruch auf den Lippen hat.
Aber auch ihn lernt man im Laufe des Buches sehr gut kennen und auch er schleppt seine Problemchen mit sich rum.

Das Buch ist immer abwechselnd aus der Sicht von Emery und Dylan geschrieben, was mir sehr gut gefällt, denn so lernt man die Protagonisten viel besser kennen. Lustig finde ich ich die Streiche die sich Emery und Dylan spielen, dass hat mich echt zum Lachen gebracht und das ganze aufgelockert, denn an manchen Stellen ist die Geschichte ziemlich ernst. Die Autorin schafft es auch wunderbar das Knistern zwischen den beiden dem Leser zu vermitteln.

Mir hat auch gut gefallen, dass die Autorin das Thema soziale Netzwerke und Internetmobbing eingebaut hat, ich finde das Thema sehr wichtig und es nimmt immer mehr zu. 

Auch die Clique rund um Dylan und Emery hat mir sehr gut gefallen, auch wenn man im Buch zu wenig über die einzelnen erfährt, es sind halt "nur" die Nebencharaktere. Schade finde ich auch, dass Emery keine richtig beste Freundin findet. Es gibt zwar zwei Mädchen in der Clique aber so richtig kommt bei mir das beste Freundin Gefühl nicht an.
Ansonsten gefällt mir die Clique sehr gut, denn alle halten zusammen, wenn einer Probleme hat und helfen sich gegenseitig. Auch Emery nehmen die Freunde sofort auf.

Fazit
Ich kann euch das Buch nur empfehlen. Es ist genau nach meinem Geschmack. Eine süße Liebesgeschichte, Drama, eine tragische Vergangenheit, die große Liebe und das Thema Freundschaft kommen nicht zu kurz. Die Autorin hat einen tollen Schreibstil, ich war sofort in der Geschichte drinnen und die Seiten sind nur so davon geflogen. Für mich sind Emery und Dylan ein absolutes Traumpaar.

Bewertung








Über die Autorin
BIANCA IOSIVONI
Schon seit frühester Kindheit ist Bianca Iosivoni, geb. 1986, von Geschichten fasziniert. Mindestens ebenso lange begleiten diese Geschichten sie durch ihr Leben. Den Kopf voller Ideen begann sie als Teenager mit dem Schreiben und kann sich seither nicht vorstellen, je wieder damit aufzuhören.



Vielen Dank an den LYX Verlag für das Rezensionsexemplar!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen