Donnerstag, 16. März 2017

Rezension: To the Stars - wenn du die Sterne berührst von Molly McAdams

Autorin: Molly McAdams
Titel: To the Stars - wenn du die Sterne berührst
Harper Collins Germany Verlag
eBook
Auch als Taschenbuch erhältlich
336 Seiten
Preis eBook 9,99€
Leseprobe

Zitat aus To the Stars - wenn du die Sterne berührst

"Warum sollte man seine Zeit damit verschwenden, jemanden nur bis zum Mond zu lieben..." 
... wenn man ihn auch bis zu den Sternen lieben kann?






Inhalt
Quelle: Harper Collins
Harlow kann nicht glauben, dass der drei Jahre ältere Knox sein Versprechen hält, auf sie zu warten, bis sie endlich zusammen sein können. Schließlich ist sie es, die den Pakt bricht: Als Knox sie an ihrem achtzehnten Geburtstag anruft, hat sie ihr Herz einem anderen geschenkt. Aber sie merkt schnell, dass sie eine entsetzlich verhängnisvolle Wahl getroffen und sich an den Falschen gebunden hat. Wird Knox ihr je verzeihen können – oder ist es bereits zu spät?


Rezension

Molly McAdams gehört mit zu meinen Lieblingsautorinnen, auch mit diesem Roman hat sie  mich nicht enttäuscht. Und wer die Bücher von Molly McAdams kennt weiß, dass diese auch immer einen Spannenden und tragischen Teil haben.

Die Hautprotagonistin ist Harlow, von ihren Freunden auch Low genannt, sollte eigentlich das perfekte Leben haben. Sie ist verheiratet, mit einem Mann der Geld und Einfluss hat. Aber es ist genau das Gegenteil der Fall. Ihre Ehe ist die Hölle. Und Harlow wie sie früher war existiert nicht mehr, denn sie leidet.

Dann gibt es da noch Knox Alexander. Er war Harlows Jugendliebe. Die beiden waren nicht richtig zusammen, denn Harlow war nicht volljährig und das hätte böse für Knox enden können. Knox hat Harlow immer versprochen auf sie zu warten. Aber dann war Harlow´s Geburtstag da und für die beiden lief alles anders als geplant.

Sehr schön finde ich, dass es immer Rückblicke in die Vergangenheit gibt. Abwechselnd aus der Sicht von Harlow und Knox. Als Leser erfährt man so viel mehr über die beiden und ihre Geschichte.

Der Schreibstil von Molly McAdams ist wie gewohnt wunderbar zu lesen. Sie hat es sogar geschafft, dass ich an den Stellen in denen Harlow ziemlich leidet Gänsehaut bekommen habe. Es gibt wirklich schlimme Stellen in diesem Buch, die das Thema Häusliche Gewalt beinhalten. Ich habe immer nur gehofft, dass Harlow da rauskommt und Knox sie rettet. Für mich wirklich unverständlich war, dass die Eltern und Schwestern von Harlow nichts über ihren Zustand mitbekommen haben.

Das Buch ist spannend, tragische und wunderschön. Es gibt so schöne Stellen von Harlow und Knox und dann wiederum so traurige Stellen. Für mich ein gelungenes Buch.

Fazit
Schwere Kost, gut umgesetzt. Toll geschrieben. Sympathische Protagonisten eine Geschichte mit Gänsehaut Effekt.

Bewertung









Über die Autorin
Molly McAdams wuchs in Kalifornien auf. Heute lebt sie mit ihrem Ehemann und ihren vierbeinigen Hausgenossen in Texas. Wenn sie nicht gerade an ihren erfolgreichen New-Adult-Romanen schreibt, kuschelt sie sich am liebsten daheim auf die Couch und schaut Filme. Sie hat eine besondere Schwäche für frittierte saure Gurken (eine Spezialität im Süden der USA!) und weiche Schmusedecken.



Vielen Dank an den Harper Collins Verlag für das Rezensionsexemplar!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen