Donnerstag, 9. Februar 2017

Rezension: Ich wollte nur, dass du noch weißt - nie verschickte Briefe von Emily Trunko

Autorin: Emily Trunko
Titel: Ich wollte nur, dass du noch weißt - 
nie verschickte Briefe
Loewe Verlag
erscheint am 13.02.2017
ab 14 Jahren
ISBN 978-3-7855-8608-2

Hardcover
192 Seiten
Preis 14,95€
Blick ins Buch








Inhalt
Wer hat nicht schon einmal einen Brief geschrieben und darin die geheimsten Gedanken und Gefühle preisgegeben, sich dann aber doch nicht getraut, ihn abzuschicken?

Die Social Media-Sensation aus den USA! Bisher unveröffentlichte Beiträge des beliebten Tumblr-Blogs Dear My Blank werden in diesem einzigartigen Geschenkbuch vereint. Die liebevollen Illustrationen, das wunderschöne Handlettering und die zutiefst bewegenden Worte machen diese Sammlung zu einem ganz besonderen Jugendbuch, das lange im Gedächtnis bleiben wird.

In ihrem Tumblr-Blog Dear My Blank postet die 16-jährige Emily Trunko anonyme Briefe, Nachrichten und E-Mails der mehr als 35.000 Leser ihres Blogs, die eigentlich nie versendet werden sollten: herzzerreißende Liebesbriefe, zutiefst traurige Abschiedszeilen und auch Worte voller Hoffnung. Diese Texte zeigen, dass wir mit unseren Problemen nicht allein sind, und geben uns den Mut, unseren eigenen Brief vielleicht doch noch zu verschicken.


Rezension
Über dieses Buch habe ich mich sehr gefreut. Wer hat nicht als Mädchen /Teenie Tagebuch oder Briefe geschrieben, herzzerreissende, traurige oder sogar ein Liebesgeständnis an die beste Freundin. Aber wirklich abgeschickt wurden diese bei mir nie.

Emily Trunko, hat alle diese nicht abgeschickten Briefe in ihrem Buch veröffentlicht.
Das Buch ist knallbunt, verschiedene Schriftarten verziert mit Mustern und Symbolen.
Ein sehr sympathisches Vorwort der Autorin und dann ist das Buch unterteilt in: Liebes Ich, liebe Welt, Liebe, Familie, Herzschmerz und und und.

Ich finde, dass Buch kann man wunderbar zwischendurch immer mal wieder in die Hand nehmen, passend zur Stimmung findet man den richtigen Brief. Und in manchen habe ich mich auch selbst gesehen- es ist als hätte man selbst die Briefe geschrieben aber nie abgeschickt.

Übrigens bin ich gleich ein Follower von Dear my Blank auf Tumblr geworden.


Fazit
Eine tolle Idee, wunderbare Briefe, die einen nicht kalt lassen und in denen viel Gefühle stecken.

Bewertung

Über die Autorin
Emily Trunko ist eine faszinierende Sechzehnjährige aus der Kleinstadt Copley in Ohio. Mit elf hat sie einen Blog namens On Emily’s Bookshelf ins Leben gerufen, in dem sie Bücher rezensiert hat, und mit vierzehn begann sie das Clover Chain Project, das es sich zur Aufgabe gemacht hatte, Teenager mit ähnlichen Problemen zusammenzubringen, worauf sogar die regionale Presse aufmerksam wurde. Dear My Blank wurde geboren aus Emilys eigenem Notizbuch voller Briefe, die niemals abgeschickt werden sollten, und ist inzwischen eine Internetsensation.
Ich habe das Buch auf Vorablesen.de gewonnen, vielen Dank!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen