Sonntag, 12. Februar 2017

Rezension: Close up - erregende Nähe von Erin McCarthy


Autorin: Erin McCarthy
Titel: Close up - erregende Nähe
Mira Taschenbuch
eBook
300 Seiten
Preis 9,99€
Leseprobe













Inhalt
Melanie hat genug von Männern! Kurz vor ihrem romantischen Liebesurlaub macht ihr Freund Schluss. Stattdessen schickt er sie mit seinem arroganten Bodyguard Hunter nach Mexiko. Und da wartet schon die nächste Katastrophe auf Melanie: Im Hotel muss sie sich mit Hunter ein Zimmer teilen. Natürlich will sie sich nach der großen Enttäuschung keinesfalls wieder auf einen neuen Mann einlassen – doch die glühende Sonne, der idyllische Strand und ihr muskulöser heißer Begleiter wecken in ihr bald unwiderstehlich sinnliche Fantasien …


Rezension
Melanie ist die Assistentin und Freundin eines berühmten Fotografen.

Öffentlich ist die Beziehung der beiden nicht und ihre Freund hat eine stalkerin. Deshalbt schickt er sie mit einem Bodyguard – Hunter in den Urlaub.

Melanie denkt, dass ihr liebster nachkommt allerdings hat sie sich da getäuscht, mit ihr wird per Brief schluss gemacht.

Da sitzt sie nun, hat einen Urlaub gebucht und aus eigner Tasche bezahlt, obwohl ihr Exfreund super reicht ist, mit einem sexy Bodyguard im Paradies. Beide Protagonisten sind sehr attraktiv. Melanie muss alles kontrollieren, alles Planen, kann nicht locker lassen.

Hunter der vorher bei der Army war, super durchtrainiert und total sexy. Weiß was er will und nur ein wenig Spaß aber keine Beziehung.
Am Anfang des Buches schwänzeln die beiden umeinander, flirten, stoßen sich weg, kommen sich näher. Dann landen sie in der Kiste und auch der schönste Urlaub ist irgendwann vorbei und die beiden trennen sich. Gefühle haben beide füreinander, diese gestehen sich sich aber nicht gleich.

Close up – konnte mich leider nicht begeistern, es war einfach nichts neues. Melanie hat mich an manchen stellen genervt, total schlecht vom Exfreund behandelt, bezahlt den Urlaub selbst, lässt sich so abfertigen. Auch das hin und her mit Hunter und ihr hat mir nicht so gut gefallen.
Melanie verändert sich zwar im Laufe des Buches zum positiven, dass sie immer alles unter kontrolle haben muss, legt sie mit der zweit ein wenig ab.  Aber trotz allem wurde ich mit ihr nicht richtig warm.

Fazit
Wer ein Buch für zwischendruch lesen möchte, ohne viel nachzudenken - Mit ein paar erotischen Abschnitten, Hauptprotagonisten die umeinadern rum tanzen und einen schönen Urlaub erleben, macht mit diesem Buch nichts falsch.
Für mich war es leider zu wenig, nichts neues. Alles vorhersehbar und in der Art auch schon oft gelesen. Schade, für mich ist es nicht das richtige Buch.

Bewertung







Über die Autorin

Vielen Dank an den Harper Collins Verlag für das Rezensionsexemplar!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen