Sonntag, 26. Juni 2016

Ebook Rezensionen über Liebe, eine Chaostheorie, Romeo & Julia und eine verfeindete Familie


Autorin: Stefanie Hasse
Titel: Lucas & Allegra, Band 1, Liebe keinen Montague
eBook
280 Seiten
Preis: 3,99€






Inhalt
Maskenbälle, unsternbedrohte Familiengeschichten und verfluchte Liebespaare kennt Allegra höchstens aus ganz alten Büchern, aber mit der Realität haben sie für sie nichts zu tun. Das ändert sich grundlegend, als sie bei einem Kurzurlaub am Gardasee erfährt, dass ihr Hotel von Nachfahren der Capulets geführt wird. Anscheinend ist ihre Fehde mit den Montagues auch nach Jahrhunderten noch intakt. Als sie aus purer Neugier die andere Seite des Sees erkundet, beginnen sich die Ereignisse unwillkürlich zu verdichten. Denn Allegra trifft auf Luca Montague und damit auf ihr magisches Schicksal …

Rezension
Endlich mal wieder ein Fantsybuch, dass mich begeistern konnte.
Romeo und Julia eine dramatische Liebesgeschichte - die hier neu erzählt wurde. Wenn man dieses Buch lies, wird es einfach nicht langweilig. Es erwartet den Leser Action, Drama und eine zarte Liebesgeschichte. Auch die Hauptprotagonistin Allegra merkt schon auf den ersten Seiten, dass es sie nach Italien zieht und  ort irgendetwas ist, dass für sie total wichtig ist. 
Die Liebesgeschichte zwischen Allegra und Luca ist für die beiden nicht immer fair, denn eigentlich sind ihre Familien zerstritten und hassen sich. Aber es gibt zwischen den beiden heimliche Treffen und sie kämpfen um ihre Liebe.
Auch das Ende ist ziemlich fies - ich möchte bitte sofort Band 2 haben!
Der Schreibstil ist toll, ich habe nichts zu meckern, die Geschichte liest sich flott und wird nicht langweilig.
Das Buch ist nicht nur was für Romeo und Julia Fans, aber spätestens wenn ihr dieses Buch gelesen habt, schlägt euer Herz für sie.

Bewertung





_____________________________________________________________________________


Autorin: Carolin Kippels
Titel: Chaostheorie der Liebe
186 Seiten
Preis: 2,99€






Inhalt
Alina und Gabriel könnten unterschiedlicher nicht sein: Sie kommt aus schwierigen Verhältnissen und muss sich jeden Cent hart erarbeiten. Trotzdem hat sie ein großes Herz. Er ist ein Draufgänger, ein arroganter Bad Boy mit viel Kohle, schnellen Autos und einer Vorliebe für wilde Partys. Alina hilft ehrenamtlich auf der Kinderstation des Krankenhauses aus, wo sie die schwer kranke Mia betreut. Hier trifft sie auf Gabriel, der nach einer Schlägerei Sozialstunden ableisten muss. Sofort geraten die beiden aneinander. Doch als sie Mia einen Herzenswunsch, eine Reise in die USA, ermöglichen wollen, gehen die beiden einen ungewöhnlichen Deal ein. Gabriel organisiert die Spendengelder, dafür muss Alina sich auf der Betriebsfeier als seine Freundin ausgeben. Alina erkennt, dass auch Gabriel eine weiche Seite hat. Die beiden kommen sich langsam näher und merken, dass sie vielleicht gar nicht so verschieden sind …

Rezension
Alina und Gabriel lernen sich im Krankenhaus kennen. Denn Gabriel wurde mit Drogen erwischt und muss dort seine Sozialstunden ableisten. Auch Alina ist etwas schlimmes in ihrer Vergangenheit passiert - dabei waren Drogen im Spiel.
Gabriel und Alina kommen sich schwer näher, sie versteht immer jeder seiner Worte als Beleidigung und fühlt sich angegriffen. Er meint es garnicht so, aber kann seine Worte nicht anders verpacken! Das war für mich als Leserin schon ziemlich anstrengend. Auch konnte ich den beiden es nicht so gut abkaufen, dass es zwischen ihnen knistert. Langweilig wird auch dieses Buch nicht, denn es gibt ein Mädchen im Krankenhaus, dass Gabriel sehr an das Herz gewachsen ist und er sich total süß für sie einsetzt.
Generell verändert sich Gabriel zum positiven, er denkt anders über seine Partyfreund und Drogen, auch von einer festen Beziehung ist er nicht mehr so abgeneigt.
Das Buch ist immer abwechseln aus Alina´s und Gabriel´s Sicht geschrieben, so bekommt man als Leser gute Einblicke in ihre Köpfe.
Es ist eine schöne Geschichte, mit ernsten Hintergrund - allerdings konnten mich  Alina und Gabriel nicht als Paar überzeugen.


Bewertung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen