Mittwoch, 24. Februar 2016

Rezension: Flying Hearts - Rückkehr ins Nimmerland von Claudia Balzer

Autorin: Claudia Balzer
Titel: Flying Hearts - Rückkehr ins Nimmerland
Ullstein Forever Verlag
eBook
320 Seiten
Preis: 3,99€
Leseprobe


Zitat aus Flying Hearts von Claudia Balzer, Seite 207
"Man kann genau spüren, wenn ein Herz zerbricht. Erst bleibt es so lange stehen, dass man glaubt zu sterben. Doch dann stirbt man nicht. Die Teile, die abbrechen, schneiden sich ins Gewebe und ins Fleisch. Das eigene Herz wird zum Fremdkörper, den man immer spürt, aber nie mehr 
als sein Eigen empfindet..."





Inhalt
Sie war immer seine Wendy und er ihr Peter Pan. Bis zu jener Nacht vor vier Jahren, die alles veränderte. Als es plötzlich mehr war, als ihre Freundschaft einen Knacks bekam. Seitdem haben sie sich nicht mehr gesehen. Olivia hat alle Brücken hinter sich abgebrochen, sich ein neues Leben fern der Heimat in Berlin aufgebaut. Und dann trifft sie Alex doch wieder, auf der Hochzeit ihrer Schwester. Nichts von der alten Vertrautheit ist verflogen und Alex sieht besser aus denn je. Aber Olivia traut weder ihm, noch ihr. Ein weiteres Mal kann sie den Schmerz nicht verkraften.

Rezension
Auf dieses Buch bin ich zufällig beim Stöbern gestoßen, fand den Inhalt ganz ansprechend und hab einfach mal angefangen das Buch zu lesen.

Ich kann euch sagen, aus der Hand konnte ich es so schnell nicht mehr lesen. Die halbe Nacht habe ich durchgelesen nur weil mich das Buch so gefesselt hat.

Es geht als um Wendy und ihren Peter Pan oder um Peter Pan und seine Wendy. Keine Angst, das Buch ist kein Märchenbuch.

Wendy heißt eigentlich Olivia und Pan heißt Alex. Beide waren mal beste Freunde und auch ein bisschen mehr als das, bis Wendy nach Berlin geflohen ist ohne jemanden genau zu sagen wieso weshalb warum. Und daraus wird ein großes Geheimnis gemacht, nur Olivias beste Freundin Jenna kennt den wahren Grund. Alex Leser weiß man nur, dass Alex daran Schuld ist und Olivia fix und fertig.

Gleich am Anfang erfährt man, wie Olivia und Alex sich kennengelernt haben und zu Pan und Wendy wurden.

Das Buch ist voll gepackt mit verletzten Gefühlen, Emotionen, Drama und frechen Sprüchen. Denn Olivia ist erwachsen geworden und braucht ihrer Meinung mehr keinen Peter Pan mehr der auf sie aufpasst, sie ist Taff und weiß was sie will. Ich mochte Wendy von Anfang an.
Aber auch Alex ist super, er tut alles für seine Wendy, auch wenn er sie nicht mehr so nennen darf. Er weiß genau wie er sie beruhigen kann und kann ihre Gedanken lesen.

Mir hat das Buch super gut gefallen, ich bin immer noch hin und weg. Denn die Geschichte ist so toll, mir haben die Charaktere gefallen, denn keiner ist perfekt und hat so seinen Eigenarten. Auch die Idee mit Pan und Wendy finde ich sehr süß.
Die Clique von Wendy und Pan kann man einfach nur gerne haben.

Ich habe mich immer nur wieder gefragt, was Alex so schlimmes in der Vergangenheit gemacht hat, das Olivia zu so drastischen Maßnahmen gegriffen hat... Das wird am Ende alles aufgedeckt aber an manchen Stellen hat sich dieses "Ich kann nicht drüber reden und bin so verletzt" von Olivia gezogen. Das ist kein Minuspunkt für das Buch, denn am Ende konnte ich es verstehen.

Wie es in einem Liebesroman so ist, tanzen beide Charaktere umeinander rum, sprechen nicht miteinander, bringen den Leser zum verzweifeln. 

Fazit
Für alle Liebesroman Fans, die auf sympathische Charaktere stehen, eine verzwickte Liebesgeschichte, die den Leser zur Verzweiflung und tränen treibt, ist dieses Buch ein MUSS!


Bewertung









Über die Autorin
Claudia Balzer, Jahrgang 1987, wuchs vor den Toren Dresdens auf, wo sie noch heute mit Mann, Kind und zwei Katzen lebt. Schon im zarten Alter von fünfzehn Jahren hat sie sich in den Kopf gesetzt, ein Buch zu veröffentlichen, bevor sie dreißig wird. Gesagt, getan: 2014 erschien ihr erster Roman, "Rückkehr ins Nimmerland", nun folgt mit "Burn for Love - Brennende Küsse" der Zweite. Dass sie ihr Ziel sogar deutlich vor ihrem dreißigsten Geburtstag erreicht hat, verdankt sie nicht nur einem ausgeprägten Hang zur Nachtaktivität, sondern vor allem ihrem Lieblingsgetränk: Kaffee.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen