Mittwoch, 23. Dezember 2015

Rezension: Royal Passion von Geneva Lee

Autorin: Geneva Lee
Titel: Royal Passion
Blanvalet Verlag
eBook
Taschenbuch erscheint am 18.01.16
Preis: 9,99€
Leseprobe


Zitat aus Royal Passion: Seite 125
Alexander ging um mich herum. Unter seinem eindringlichen Blick kam ich mir wie ein Beutetier vor. Er konnte mich beschützen oder mich in Stücke reißen. Das leise Lächeln um seine Mundwinkel ließ mich ahnen, dass er sich bisher für keine der beiden Möglichkeiten entschieden hatte.






Inhalt
Ein Blick, ein Kuss und nichts ist mehr wie zuvor. Auf ihrer Abschlussfeier an der Oxford University trifft Clara Bishop auf einen attraktiven Fremden. Ohne Vorwarnung zieht er sie an sich, küsst sie leidenschaftlich und verschwindet. Clara hat keine Ahnung, wer der Unbekannte ist – bis ein Bild von ihnen beiden in der Zeitung auftaucht: Ihr heißer Flirt ist Prinz Alexander von Cambridge, Thronfolger von England, königlicher Bad Boy … Dieser Mann ist gefährlich, in ihm lauern Abgründe, die Clara ins Verderben stürzen können. Ist Clara dieser magischen Anziehungskraft gewachsen?


Rezension
Ich habe schon lange auf das Buch gewartet. Denn ich bin einfache in Fan von solchen Erotik und Liebesgeschichten. Irgendwie musste ich an Selection denken, aber nur weil es um eine königliche Familie geht. Die Beiden Bücher kann man auch überhaupt nicht miteinander vergleichen ;)
Mir hat hier sehr gut gefallen wie Clara und Prinz Alexander sich kennenlernen. Naja eigentlich überfällt Alexander sie mit einem Kuss und ist dann schon wieder weg.
Beide fühlen sich von dem anderen hingezogen und so kreuzen sich ihre Wege wieder, denn als Prinz bleibt Alexander von der Presse nicht verschont.

Alexander ist kein Romantiker. Er ist dominant, er erinnert mich stark an Mr. Grey. Er will auch keine richtige Beziehung mit Clara haben. Und Clara kann diesem sexy Mann überhaupt nicht widerstehen und lässt sich mit ihm ein.

Am Anfang hat mich das Buch noch garnicht so mitgerissen. Ich fand die Geschichte ok, viel sex. Aber dann als die königliche Familie auftaucht, Clara sich ihnen Stellen muss. Intrigen, zickige Ladys und Familienprobleme auftauchen, hat mich das Buch gefesselt.
Mit Clara konnte ich am Anfang auch nicht so viel Anfangen, sie lässt viel mit sich machen und sagt nicht einfach mal NEIN. Aber auch sie hat ihre Probleme von denen wenige wissen. Und Alexander der auch eine sehr liebevolle Seite hat beschützt Clara so gut er kann.

Die Geschichte ist nichts neues, nichts für schwache Nerven, es gibt erotische Szenen, derbe Ausdrücke und einen Prinzen der nicht ohne ist.
Trotz anfänglicher Schwierigkeiten hat mir das Buch gefallen und ich werde Teil 2 lesen. Denn das Ende von Royal Passion ist offen und hat mich sehr neugierig zurück gelassen.


Fazit
Viel Erotik, die mir in vielen Büchern auch schon begegnet ist. Aber das Thema Prinz - königliche Familie hat mir sehr gut gefallen. Ich werde dem Buch drei Eulen geben, denn ich erwarte von Band 2 mehr, denn mir hat dieser Teil erst gegen Ende hin richtig gut gefallen.
Dieses Buch ist vorallem für alle Fans der After Reihe und Shades of Grey, alle anderen sollte von diesem Buch lieber die Finger lassen ;)


Bewertung








Über die Autorin
Quelle: Randomhouse
Geneva Lee lebt gemeinsam mit ihrer Familie im Mittleren Westen von Amerika. Sie war schon immer eine hoffnungslose Romantikerin, die Fantasien der Realität vorzieht – vor allem Fantasien, in denen starke, gefährliche, sexy Helden vorkommen. Mit ihrer Royals-Saga, der Liebesgeschichte zwischen dem englischen Kronprinzen Alexander und der bürgerlichen Clara, begeisterte Geneva Lee die amerikanischen Leserinnen und eroberte die Bestsellerlisten von New York Times und USA Today.

Weitere Bücher der Reihe
Band 2 Royal - Desire (erscheint am 15.2 als eBook / 14.3 als Taschenbuch)
Band 3 Royal -Love (erscheint am 18.4 als eBook/ 16.5 als Taschenbuch)

Weiteres über die Royals Saga findet ihr hier !


Kommentare:

  1. Hey =)

    Ich muss grad total lachen! Ich habe gerade meine Rezension zum Buch abgetippt und festgestellt, dass wir haargenau den gleichen Eindruck vom Buch hatten.
    Trotzdem war ich bei der Entbewertung ein klein bisschen gnädiger. Ich hab lange überlegt, ob ich 3 oder 4 Punkte geben soll. Letztlich war es der tolle Schreibstil der Autorin, der mich zum vierten Punkt bewogen hat.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,

    danke für deine Rezi - bin ehrlich gesagt noch etwas zwiegespalten ob ich das Buch lesen will oder nicht ...

    LG Nadine

    AntwortenLöschen