Dienstag, 3. November 2015

Rezension: Biss - Jubiläumsausgabe - Biss zum Morgengrauen / Biss in alle Ewigkeit

Autorin: Stephenie Meyer
Titel: Biss Jubiläumsausgabe
Biss zum Morgengrauen / 
Biss in alle Ewigkeit
Carlsen Verlag
Hardcover
Wendebuch
848 Seiten
Preis: 24,99€









Inhalt
Quelle: Carlsen Verlag
Feiert mit uns das zehnjährige Jubiläum von „Biss zum Morgengrauen“! In dieser Sonderdoppelausgabe ist sowohl der erste Band von Stephenie Meyers „Biss“-Saga als auch eine überraschende Neuerzählung des Romans enthalten – „Biss in alle Ewigkeit“.

Dieses Buch ist als Wendebuch konzipiert. Es enthält über 400 Seiten neuen Lesestoff und ist mit einem speziell veredelten Schutzumschlag und außergewöhnlichem Doppelcover ausgestattet. Lasst euch aufs Neue von dieser romantischen Liebe verzaubern.

In „Biss in alle Ewigkeit“ erzählt Stephenie Meyer die Geschichte über Bella und Edward mit umgekehrten Vorzeichen und lässt die Leser den Kultroman auf ganz neue Weise erleben: ein Teenager und eine Vampirin verstricken sich in eine Liebe gegen jede Vernunft – und bieten „Biss“-Fans neuen Lesestoff mit Suchtpotenzial.

„Biss zum Morgengrauen“ hat seit seiner Veröffentlichung 2005 (in Deutschland 2006) Millionen von Lesern in seinen Bann gezogen. Mit 155 Millionen verkauften Exemplaren weltweit ist die „Biss“-Saga bis heute einer der größten internationalen Bucherfolge überhaupt und hat darüber hinaus genreprägend gewirkt. Die Geschichte von Bella und Edward ist längst ein moderner Klassiker, der wesentlich zur Popularität der romantischen All Age-Literatur beigetragen hat. „Biss zum Morgengrauen“ stand u. a. auf Platz 1 der New York Times Bestsellerliste, wurde als Time Magazine Young Adult Book of all Times und als New York Times Editor`s Choice ausgezeichnet.

Zur „Biss“-Saga gehören außer „Biss zum Morgengrauen“ die Bände „Biss zur Mittagsstunde”, „Biss zum Abendrot“, „Biss zum Ende der Nacht“, „Biss zum ersten Sonnenstrahl: Das kurze zweite Leben der Bree Tanner“ und „Die Welt von Bella und Edward – Das Biss-Handbuch“.


Rezension
Wir alle kennen die Biss Bücher und lieben sie, oder manche auch nicht. Ich habe mich auf jeden Fall gefreut, wieder etwas von der Autorin zu hören. Und ich war total neugierig auf eine neue Erzählung der "Biss Saga!" Dieses mal gibt es einen starke Vampirin die sich in einen Menschenjungen verliebt und andersrum.

Ich habe das Buch ohne große Erwartungen gelesen, denn die Geschichte sollte ja irgendwie die gleiche sein. Und genau das war es, was mich total gestört hat. Ich habe 
immer wieder mit Bella und Edward verglichen.
Es gibt ein Vorwort von Stephenie Meyer, in dem sie erklärt warum sie diesen Teil geschrieben hat und das sie aus Zeitgründen keinen Teil aus der Sicht von Edward schreiben konnte, sehr schade, denn das würde die meisten Leser bestimmt brennend interessieren.

Die Charaktere- Geschlechter wurden also vertauscht: Edward ist nun Edythe, Bella ist Beau, Carlisle ist Carmen, Esmee wird zu Earnest, Alice wird Archie, Rosalie ist Royal, Emmett ist Eleanor, Jasper ist Jessamine und  am schlimmsten fand ich das aus Mike eine weibliche MCKayla wurde, alleine der Name :D
Diese Namen und Geschlechtsumwandlungen haben mich total gestört und verwirrt. 
Nun haben wir als Beau, einen nerd, aussenseiter, rot werdender Typ. Und die sexy Vampiren Edith.
Die Geschichte kennt jeder und sie gleicht auch ziemlich Biss zum Morgengrauen allerdings ist das Ende ein klein wenig anders.
Auch bekannt ist, dass es in diesem Teil inhaltlich nicht viel neues gibt, was wiederum auch klar ist, denn die Geschichte wurde ja einfach nur neu erzählt.

Schön an dem Buch finde ich, dass es ein Wendebuch ist. Das habe ich auf jeden Fall genutzt um nochmal Bellas und Edwards Geschichte zu lesen.


Fazit
Mich konnte dieser Jubiläumsteil nicht so überzeugen, wie alle anderen Biss Bücher. Ich war leider bei diesem Teil nicht so verliebt in die Geschichte und ihre Charaktere 
Ich finde dieses Geschichte ist kein muss für Biss Fans, allerdings war es eine nette Idee zum 10 jährigen Biss - Jubiläum!

Bewertung 









Über die Autorin
Quelle: Carlsen Verlag
Stephenie Meyer wurde 1973 geboren und lebt mit ihrem Mann und drei Söhnen in Arizona, USA. Ihr Debütroman "Bis(s) zum Morgengrauen" wurde aus dem Stand zum Bestseller und in 34 Länder verkauft. Mehr zu Stephenie Meyer unter www.stepheniemeyer.com.


Vielen Dank an den Carlsen Verlag für das Rezensionsexemplar!

1 Kommentar:

  1. Also mir wäre ein kompletter Band aus Edwards Sicht lieber gewesen als so ein Schmu. :( Ich werde mir das Buch nicht holen, ich will mir diese wunderbare Geschichte einfach nicht versauen... habe "Edward- auf den ersten Blick" geliebt und hätte mir sooooo sehr mehr davon gewünscht... *seufz*

    AntwortenLöschen