Freitag, 2. Mai 2014

Rezension: Weil ich will liebe - Coleen Hoover

Autorin: Coleen Hover
Titel: Weil ich will liebe
dtv Verlag
Kindle Edition
368 Seiten
Preis: 7,99€





"...Ich habe etwas über mein Herz gelernt. 
Es kann brechen. Es kann zerreißen. 
Es kann zu Eis erstarren. 
Es kann aufhören zu schlagen. Und zwar vollkommen.
Es kann in eine Millionen Stücke zerspringen. 
Es kann explodieren. Es kann sterben. 
Aber es gibt etwas, das es zum Leben erweckt. Der Moment, in dem du die Augen aufschlägst...."



Inhalt
Es ist jetzt über ein Jahr her, dass Will Layken zum ersten Mal begegnet ist. Und ihre Liebe scheint täglich stärker zu werden. Doch als Will im neuen Studienjahr auf seine Ex-Freundin Vaughn trifft, beschließt er, Layken nichts davon zu erzählen. Ein fataler Fehler, denn als Layken die beiden zufällig sieht, missversteht sie die Situation.



Rezension
Es ist nun ein Jahr her, Will und Layken haben sich kennengelernt. Laykens Mutter ist vor einem Jahr gestorben, Will hat ebenfalls seine Eltern verloren. Layken und Will sind nun für ihre kleinen Brüder verantwortlich. Die vier sind eine kleine Familie geworden und der Alltag hat sie eingeholt - Layken und Will gehen aufs College und die zwei kleinen Brüder in die Schule.
Es könnte für alle nicht besser laufen.

Aber plötzlich taucht Vaughn auf, die Ex Freundin von Will. Layken erwischt Will und sie in einer innigen Umarmung, die sie vollkommen missversteht.
Layken stellt die Beziehung zu Will nun in Frage. Kann es sein, dass er nur mit ihr aus Mitleid zusammen ist, nur weil beide das Gleiche Schicksal erlebt haben?!
Layken bleibt total stur und will nicht mit mit Will sprechen. Will muss sich nun etwas einfallen zu lassen um Layken zu beweisen,dass es für ihn nur sie gibt.

Das Buch schließt nahtlos an "Weil ich Layken liebe" an. Nun ist es aber aus der Sicht von Will erzählt. Es hat mir gut gefallen, an Will´s Gedanken und seinen Gefühlen teilhaben zu können.
Aber auch Layken kommt in diesem Buch nicht zu kurz. Mir hat sie als bleidigter, verletzter Staurkopf sehr gut gefallen.

Auch alte, liebgewonnene Charaktere tauchen wieder auf, ebenso wie neue Charaktere.

Die Liebesgeschichte von Will und Layken ist auf keinen Fall kitschig oder schnulzig!! Für mich kommt die Geschichte sehr echt rüber.
Manche Stellen sind etwas traurig und ich musste ein paar Tränen wegblinzeln aber es gibt auch wieder Stellen in diesem Buch, die sehr lustig sind.



Fazit
Eine glaubhafte und berührende Geschichte!

Bewertung






Über die Autorin
Colleen Hoover lebt mit ihrem Mann und ihren drei Söhnen in Texas. Ihren Erstling ›Weil ich Layken liebe‹ veröffentlichte sie zunächst als E-Book und stand damit sofort auf der New York Times-Bestsellerliste. Mittlerweile hat sie weitere Romane geschrieben, die allesamt eine große Fangemeinde haben und zu internationalen Bestsellern wurden.


Weitere Bücher

1 Kommentar: