Montag, 3. Februar 2014

Rezension: Hilfe mein Kaktus hat Herpes - Jan Anderson

Autor: Jan Anderson
Titel: Hilfe, mein Kaktus hat Herpes
Die beklopptesten Fragen und Antworten aus dem Internet
Taschenbuch
208 Seiten

ISBN: 978-3-442-38235-4

Preis 9,99€



"Hilfe, meine Haare sind verknotet." (Seite 191)

Inhalt:
User-Mund tut Wahrheit kund!
Guter Rat ist teuer – aber nicht im Internet! Wie absurd die Frage auch sein mag, das WWW spuckt garantiert und kostenlos eine noch absurdere Antwort aus. Ob die Katze zu laut furzt, die Warze zu weit wandert, der Nachbar zu laut poppt oder der Diesel nach Salatöl stinkt ... Hilfe ist nur einen Klick entfernt! Tauchen Sie ein in die Abgründe deutscher Webforen, und erfahren Sie aus erster Hand, was Ihre Mitmenschen bewegt: Sie werden Antworten auf Fragen finden, die Sie sich noch nie gestellt haben – und aus dem Kopfschütteln nicht mehr rauskommen! Alles echt, alles im O-Ton, alles zum Schreien komisch!



Rezension
Ich glaube das hat jeder schon mal gemacht: eine Frage gegoogelt! Ich selber mache das auch seeeeeehr oft. Und manchmal stoße ich auf seeeehr lustige Beiträge. Und in diesem Buch findet man viele dieser lustigen Beiträge. Mein persönliches Highlight war Hauptsache Mobil - Mein Auto und ich! Als Frage kommt da zum Beispiel vor "Hilfe, ich weiß nicht, wie ich mein Auto nennen soll?" (Seite 129) und dann kommen die Antworten es ist zum brüllen :)

Das Buch ist sehr schön zum einfach mal durchblättern und augenverdrehen und lachen.
Denn bei manchen Fragen habe ich mir gedacht, dass kann die Person doch nicht ernst meinen !!! Oder wer fragt denn so was???
Und dann lustige ist ja, der Autor hat sich das nicht ausgedacht sondern diese Beiträge sind alle im www zu finden….
Zwischendurch gibt es immer wieder ein paar Anmerkungen vom Autor und am Ende jedes Kapitels gibt es ein "Best of kluge Forensprüche und lustige Signaturen"




Bewertung






Über den Autor
Quelle: blanvalet
Jan Anderson, geboren 1974 in Schleswig-Holstein, arbeitete zunächst im elterlichen Fischereibetrieb. Er studierte Kommunikationswissenschaften in Helsinki; heute lebt und arbeitet er als Autor in Dithmarschen.

Vielen Dank an den Blanvalet Verlag für das Rezensionsexemplar!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen