Sonntag, 19. Januar 2014

Autoreninterview & Gewinnspiel mit Poppy J. Anderson




Poppy J. Anderson ist die Autorin der New York Titans Reihe! 
Außerdem sind von ihr bereits zwei Kurzromane erschienen.

Ihr neustes Projekt ist es unter dem Pseudonym "Alexandra Graham"  historische Liebesromane aus der Regency-Zeit zu schreiben.  
Der Debütroman wird im Frühjahr 2014 erscheinen.


Weitere Infos zu Poppy J. Anderson und ihren Büchern 
gibt's auf ihrer Homepage!

Ich  freue mich sehr, dass Poppy J. Anderson sich die 
Zeitgenommen hat um meine Fragen zu beantworten! 
Viel Spaß beim Lesen des Interviews!!! 


*ACHTUNG am Ende des Interviews findet Ihr das Gewinnspiel*


INTERVIEW

Liebe Poppy, stelle Dich doch mal bitte kurz vor!
Ich bin eine deutsche Autorin mit amerikanischer Verwandtschaft und veröffentliche seit etwas mehr als einem Jahr moderne Liebesromane, die von Footballspielern in New York handeln.


Wie bist Du zum Schreiben gekommen?
Seit ich zwölf Jahre alt bin, schreibe ich schon Geschichten. Irgendwie liebe ich das Gefühl, andere Welten und verschiedene Personen zu erfinden. Mittlerweile sind meine Figuren schon wie Freunde geworden – was eigentlich erschreckend sein sollte. Erst seit einem Jahr sehe ich im Schreiben kein Hobby mehr, sondern empfinde es als „Berufung“.


Wie sieht Dein Autorenalltag aus?
Oh je ... eigentlich gibt es keinen richtigen Alltag. Tatsächlich ist es relativ schwierig, einen Alltag zu entwickeln, wenn man selbständig an einem Buch arbeitet. Manchmal schreibe ich bis spät in die Nacht und wache am nächsten Tag unverschämt spät auf (es kann schon einmal 10 Uhr werden). Meistens setze ich mich mit meinem Frühstück an den Schreibtisch und habe einen sabbernden Hund neben mir sitzen, der auf mein Müsli starrt. Ich beantworte Mails, Anfragen und sehe nach dem aktuellen Ranking, bevor ich mit der Recherche anfange. Da ich alles allein mache, geht neben dem eigentlichen Schreiben sehr viel Zeit für die Covergestaltung, das Erstellen meiner Trailer, Gewinnspiele etc. drauf. Wenn ich dann einmal schreibe, vergesse ich alles um mich herum und muss mich zwingen, mit dem Hund spazieren zu gehen. In solchen Situationen traue ich mich nicht einmal, dem Postboten zu öffnen, da ich aussehe, als wäre ich irgendwo entlaufen.


Wie lange schreibst Du an einem Buch?
Sowohl „Touchdown fürs Glück“ als auch „Make Love und spiel Football“ habe ich jeweils in vier Wochen geschrieben. Da ich den Hauptteil von „Verliebt in der Nachspielzeit“ seit drei Jahren auf meinem PC hatte, konnte ich den Roman nach zwei Wochen veröffentlichen. Die „Verbotenen Küsse in der Halbzeit“ dagegen lagen fast sieben Monate auf meinem Schreibtisch. Auch Duprees Roman „Knallharte Schale – zuckersüßer Kerl“ hat ungefähr drei Monate in Anspruch genommen. Manchmal tippt sich ein Buch fast von alleine und manchmal ist es eine schwere Geburt.


Wie bist Du auf die Idee gekommen über die Titans zu schreiben? Bist Du ein großer Football Fan?
Football ist DER Sport mit dem meisten Testosteron. Unter richtigen „Kerlen“ stellt man sich Footballspieler vor. Das hat mich am meisten daran gereizt, über diese Männer zu schreiben. Auf der einen Seite sind sie knallharte Kampfmaschinen, auf der anderen Seite haben sie eine sanfte Seite.
Hier in Deutschland ist es schwer, der NFL zu folgen – allein wegen der Zeitverschiebung -, daher schaue ich hier eher Fußball. Leider finde ich Fußballer nicht so attraktiv, schließlich hat man ständig vor Augen, wie sie sich vor Schmerzen auf dem Rasen winden. So stellt sich keine Frau einen starken Mann vor.


Warst Du selber schon mal in New York oder wie recherchierst Du über den Inhalt Deiner Bücher?
Ja, ich war schon in New York – die Stadt ist völlig anders als die deutschen Großstädte. Ich mag dieses Gefühl, in einer Metropole zu sein, in der so viel Aufregendes passiert. Daher war New York der perfekte Schauplatz für mein Footballteam. Da es dort bereits die Giants und die Jets gibt, habe ich erstere einfach unter den Tisch fallen lassen und die Titans daraus gemacht. Die Recherche gestaltet sich immer wieder anders. Viel mache ich über das Internet, aber manchmal frage ich auch Personen, die sich mit einem Gebiet auskennen – beispielsweise einen Automechaniker, der mir Fragen zu Zylinderkopfdichtungen beantworten konnte.


Gibt es Ähnlichkeiten zwischen Dir und Deinen Charakteren aus Deinen Büchern?
Jede meiner Protagonistinnen hat auch etwas von mir – meistens die beißende Ironie, wenn ich ehrlich bin. Viele der Witze aus meinen Romanen sind dem echten Leben nachempfunden J Andererseits verhalten sich die Protagonistinnen manchmal wieder völlig anders, als ich es tun würde. Im Grunde ist es eine ausgewogene Mischung.


Welches ist dein absoluter Lieblingscharakter aus der Titans-Reihe?
Da die Bücher wie meine Babys sind, ist es sehr schwer, mich entscheiden zu können, welcher Charakter mein Liebling ist. Oft kommt es auf das Gefühl an, das ich gerade habe, dennoch würde ich zuerst an Teddy denken. Sie ist einfach total cool und geht wie niemand sonst mit den Spielern um. Bei den Männern ist es mittlerweile Dupree geworden, was sich jedoch erst bei seinem Roman herauskristallisiert hat. Niemals zuvor hat sich eine meiner Figuren in eine beinahe eigenständige Persönlichkeit entwickelt, ohne dass ich es beabsichtigt hatte. Dupree hat selbst mich überrascht und sich damit einen großen Platz in meinem Herzen erobert.


Und wenn Du Deine Bücher in drei Wörtern beschreiben müssten, wären diese… ?
Herzzerreißend, witzig und romantisch.


Auf welches Buch dürfen sich Deine Leser als nächstes freuen?
Am 8. März 2014 kommt „Unverhofft verliebt“ heraus – ein Buch aus der Welt der Titans, in dem sich Livs beste Freundin Claire, die kurze Zeit mit Quarterback Brian liiert war, auf relativ chaotische Weise in einen Mann verliebt, der jedoch kein Footballspieler ist. Nachdem die Arme so lange warten musste, ist nun sie endlich an der Reihe.


Vielen Dank an Poppy J. Anderson!!!



GEWINNSPIEL


Ich hoffe Euch hat das Interview mit Poppy genauso gut wie mir gefallen! 

Jetzt habt ihr die Möglichkeit ein "Touchdown fürs Glück" Taschenbuch (hier geht's zu meiner Rezension) von Poppy J. Anderson zu gewinnen. 

Hier sind die Regeln:
  • Ihr solltet Leser meines Blogs sein, weil dieses ein Gewinnspiel für meine Leser ist.
  • Einfach nur diesen Beitrag kurz kommentieren, bitte email Adresse nicht vergessen.
  • Um am Gewinnspiel teilnehmen zu dürfen müsst ihr mind. 18 Jahre alt. Außer ihr habt eine Einverständniserklärung eurer Eltern.
  • Das Gewinnspiel läuft bis zum 26.01.2014 ! Der Gewinner wird ausgelost.

Viel Glück :)


Kommentare:

  1. Uh,, uh! Ich will mitmachen! Ich hab noch kein Buch von ihr gelesen, darum hoffe ich, dass ich Glück habe :)
    Meine E-Mail-Adresse ist: teresa.sporrer@gmx.at (Ich hoffe, dass, wenn ich Glück habe, es auch nach Österreich verschickt wird o.o

    AntwortenLöschen
  2. Tolles Gewinnspiel. Da mache ich doch glatt mit und hoffe darauf einmal etwas zu gewinnen:D
    Meine E-Mail Adresse: cathslovelybookreview@gmail.com

    Ich wollte außerdem sagen, dass ich dich getaggt habe und mich sehr freuen würde, wenn du mitmachst:)
    Alles liebe und hab einen wundervollen Tag!
    <3
    Catherine

    AntwortenLöschen
  3. HuHu,
    ein tolles Interview, das mich neugierig auf die Autorin gemacht hat. Daher möchte ich natürlich auch gerne bei Deinem Gewinnspiel mitmachen :o)
    Ganz lieben Gruß
    Bianca
    kleineMaus1983@web.de

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    ich habe bis jetzt ein Buch der Autorin gelesen und das hat mir richtig gut gefallen! Daher möchte ich natürlich bei deinem Gewinnspiel mitmachen. Leser bin ich über GFC (Desi; Bild: goldenes aufgeschlagenes Buch).

    LG Desiree
    fantasybookfan.2012[at]gmail.com

    AntwortenLöschen
  5. Schönes Gewinnspiel :) Da mache ich doch gleich mal mit ;)
    Meine E-Mail Adresse: sean-levey@gmx.de

    Liebe Grüße,
    Sean

    AntwortenLöschen
  6. Hallihallo! :)
    Was für ein schönes Gewinnspiel! :)
    Ich wollte schon immer mal ein Buch der Autorin lesen! :)
    Ich würde mich megasehr freuen! :)
    Ich folge per GFC als hannah :)
    Ganz liebe Grüße,
    Hannah
    (Hannahsophie.jaeger@gmail.com)

    AntwortenLöschen
  7. Danke für das interessante Interview, ich dachte tatsächlich, Poppy wäre Amerikanerin, allein durch den Football-Bezug :-D Und Respekt, ich wusste auch gar nicht, dass sie alles allein machen muss, das ist sicherlich ganz schön viel Arbeit. Bei mir würde es wohl allein schon an der Covergestaltung scheitern :-P

    Ich hätte richtig Lust, endlich mal einen Roman von ihr zu lesen (auf dem Wunschzettel steht schon das ein oder andere Exemplar), deshalb mache ich hier natürlich sehr gerne mit :-)
    Erreichen kannst du mich unter friedelchens.buecherstube(at)web.de

    AntwortenLöschen
  8. Aii, da möchte ich auch noch schnell mitmachen :)
    Meine Emailadresse lautet: buecherwurmi1@web.de
    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Sehr gern mache ich bei Deinem wirklich tollen Gewinnspiel mit. Ich würde das Buch sehr gerne lesen wollen. Es klingt sehr gefühlvoll und interessant.
    Ich folge Dir über GFC als Annett Müller
    Liebe Grüße
    Annett
    FEKAMueller@t-online.de

    AntwortenLöschen