Freitag, 11. Oktober 2013

*Just Books*


Blogvorstellung


Heute möchte ich euch meinen Partnerblog *Just Books*vorstellen. Damit ihr euch ein Bild von Nadine, der Bloggerin hinter dem Blog machen könnt, hat sie ein paar Fragen beantwortet.
Besucht doch mal ihren Blog. Sie schreibt sehr schöne Rezensionen und freut sich bestimmt auch über ein paar neue Leser :)



Wie bist du zum Bloggen gekommen?


Ich lese einfach gerne und wenn ich ein gutes Buch beendet habe, dann will ich in der Regel darüber reden was mich bewegt. Da es in meinem Umkreis kaum Menschen gibt mit denen ich mich austauschen kann, hab ich angefangen meine Gedanken zu den Büchern in Rezensionen zusammen zu fassen. Dabei kam der Gedanke das ganze dann auf einem Blog zu tun und diese Rezension zu veröffentlichen.

Auf was bist Du bei deinem Blog besonders Stolz?


Ich mag das Design meines Blogs, da ich es selber erstellt habe, bin ich da eigentlich schon etwas Stolz darauf, das ich es geschafft habe, es so umzustellen das es meinen Wünschen entspricht.

Was möchtest du über deinen Blog noch sagen?


Was mich immer besonders freut, ist wenn ich entdecke dass ich neue Leser habe und auch Leser die kommentieren. Ich freu mich tierisch über jeden Kommentar auf meinen Blog, den das zeigt mir dass es Interesse an meinem Blog gibt.

Was ist dein Lieblingsgenre?


Im Moment lese ich gern Fantasy, Kinder- und Jugendbücher sowie Liebesromane. Man kann schon sagen das sind meine Lieblingsgenre. Aber ich greife auch gern mal zu einem Thriller oder Krimi. Nur kann ich mich im Moment nicht so dazu überwinden, was in die Richtung zu lesen.

Welches ist dein absolutes Lieblingsbuch?

Ich habe kein absolutes Lieblingsbuch, es gibt so viele tolle Bücher die ich in mein Herz geschlossen habe. Wenn ein Buch, eine Geschichte mich berührt, wenn ich die Geschichte spüren kann, dann gehört dieses Buch zu meinen Lieblingen.

Was bevorzugst du? "echte" Bücher oder eBooks? Und warum?


Also vor einem Jahr hab ich noch gesagt ich kann mir nicht vorstellen einen eBook Reader zu kaufen. Ich konnte mir einfach nicht vorstellen dass man an einem Reader das gleiche Lesegefühl hat.
Dieses Jahr kurz vor Ostern habe ich gemerkt dass es bei mir daheim mit den Büchern einfach überhand nimmt. Irgendwann geht der Platz für die Bücher auch einfach aus. Also habe ich begonnen mich mit dem Thema eBook Reader zu beschäftigen. Gerade wenn ich daran denke wie viele Bücher ich immer in Urlaub und auf Geschäftsreise mitgenommen habe, dann wäre so ein Reader doch Platzsparender. Also entschied ich mich dafür doch einen zu kaufen. War mein Ostergeschenk an mich selber ;)
Seitdem lese ich einfach viel mehr. Außerdem gibt es immer wieder tolle Bücher umsonst oder eben auch Bücher die es nur als eBooks gibt.


Was benutzt du als Lesezeichen?

Beim eBook Reader wird das ja automatisch gesetzt. Bei „echten“ Bücher ist es meistens ein Tempo Taschentuch, das ich dann zwischen die Seiten stecke.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen