Donnerstag, 29. August 2013

Rezension: Kann das auch für immer sein? - Simone Elkeles

Autorin: Simone Elkeles
Titel: Kann das auch für immer sein?
cbt Verlag
320 Seiten
Preis: 8,99€
ISBN: 978-3-570-30870-7














Ein Mädchen, zwei Jungs und drei heiße Sommer - Die neue Trilogie von »Du oder das ganze Leben«-Autorin Simone Elkeles


Amy lässt nicht locker. Um ihre große Liebe Avi wiederzusehen, marschiert sie kurzerhand mit pinkem Glitzerkoffer und schwerst romantischen Vorsätzen in einem Ferien-Boot-Camp mitten in der Wüste ein. Keine gute Idee: Denn das Camp ist kein Wellness-Resort, Avi nicht gefasst auf Damenbesuch und Nathan nicht bereit, einfach so aufzugeben. Prompt kommt es zu peinlichen Missverständnissen und schweißtreibenden Desastern. Egal! Denn Amy vertritt die feste Überzeugung: Im Krieg und in der Liebe ist alles erlaubt!
Quelle: cbt)










Amy ist mit ihren Freunden Nathan, Jess und Miranda  auf den Weg ins Bootcamp.
Dieses Bootcamp findet in Israel statt, wo auch Avy stationiert ist. Für Amy der perfekte Plan um Avy zu überraschen und ein bisschen Zeit mit ihm zu verbringen. 
Aber da hat sie falsch gedacht: sie darf nicht mit Avy alleine sein, denn die Regeln im Camp verbieten dies. 

Amy merkt ziemlich schnell, dass das Camp keine Erholung ist und von ihr körperlich vielverlangt wird zum Beispiel muss sie lernen zu marschieren und einen Hindernisparcours zu bewältigen.  
Die Ausbilder nehmen keine Rücksicht und zum Duschen hat Amy nur 7 Minuten zeit. Wie soll sie sich da bloß ihre Haarkur reinmachen :) 
Sie erfährt wie es ist bei der Armee zu sein und wie Avys leben aussieht. Doch Amy schlägt sich super und entwickelt auch einen gewissen Kampfgeist.

Avi ist der harte Soldat, doch als seine Freundin Amy auftaucht, gerät dieses Bild von ihm ins wanken. Denn für sie bricht er sogar eine Regel und er achtet immer wieder darauf, dass es ihr gut geht.
In dem Buch merkt man auch wie viel Amy Avy bedeutet.

Doch dann gesteht Avy Amy etwas, was ihre Beziehung auf eine harte Probe stellt. Herzschmerz-Alarm!!!
 Es wäre kein Simone Elkeles Buch, wenn es am Ende kein Happy End gibt. Leider ist das Ende ein wenig offen gehalten und Amy und Avi gehen wieder getrennte Wege.


Zitat:
"Nein, Avi. Gib uns nicht auf."Meine israelische Seite prescht mit aller Macht vor. Sieht aus, als wäre mein Kampfgeist endlich zurückgekehrt. Das Bootcamp hat mich verändert. Ich lege meine Hände in seine. "Ich verzeihe dir. Ich kann nicht vergessen, was du mit Liron getan hast - genauso wenig, wie du wahrscheinlich vergessen kannst, dass ich Nathan geküsst habe. Aber ich kann es definitiv vergeben.''


Ich sagen, dass dieser Teil der Beste ist. Ich habe mich so oft kaputt gelacht und das Buch liest sich so flüssig, ich war super schnell fertig und es hat mich einfach super gut unterhalten.











Für mich der beste Teil dieser Trilogie! Weil er einfach total lustig, humorvoll und voller Gefühle ist.










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen