Samstag, 13. Juli 2013

Rezension: Von wegen Liebe (Kody Keplinger)

Autorin: Kody Keplinger
Titel: Von wegen Liebe
cbt Verlag
352 Seiten
ISBN: 978-3-642-09438-6
Preis: 8,99€ (Taschenbuch)







Das hat Bianca gerade noch gefehlt. Der eingebildete Wesley, dem alle Mädchen an ihrer Schule zu Füßen liegen, spricht sie an. Und hat die Stirn, ihr rundheraus zu sagen, dass er das nur tut, um an ihre hübsche Freundin ranzukommen. Schneller, als er denken kann, hat er ihre Cola im Gesicht. Auf so jemand fällt Bianca nicht rein. Aber als zu Hause alles schief geht, lässt sie sich doch mit ihm ein. Heimlich und völlig unverbindlich, versteht sich. Mit Liebe hat das nichts zu tun. Oder?









Sind wir nicht alle mal eine DUFF
"Es ist die Abkürzung für Die Unattraktive Fette Freundin."

Bianca ist eine zynische und sarkastische Hauptprotagonistin. Und Wesley der selbstverliebte sexy Boy auf den alle Mädchen in der Schule stehen. Die beiden liefern sich in dem Buch einen ziemlichen Schlagabtausch. Vorallem Bianca hat immer etwas, dass sie Wesley an den Kopf werfen kann.

"Versuchst du etwa mit mir zu flirten? - Denn falls ja, scheiterst du gerade grandios."
"Ich scheitere nie beim Flirten - Ich bin nur nett. Versuche mich angeregt mit dir zu unterhalten, verstehst du."
"Sorry kein Interesse."

Alle zwei entwickeln sich im laufe des Buches sehr und wachsen einem direkt ans Herz.
Bianca möchte sich mit Wesley nur von ihren familiären Problemen ablenken. Als sie merkt, dass sie bei ihm ihr Herz ausschütten kann und sie sich bei ihm sehr wohlfühlt, rennt sie davon. Sie beendet die Sache mit Wesley und geht ihm aus dem Weg. So viel kann ich schon mal sagen, es gibt ein gutes Ende :) Klar ist die Story vorhersehbar jedoch sehr unterhaltsam.

Die Nebencharaktere haben mir auch sehr gut gefallen:
Bianca hat zwei beste Freundinnen, Casey und Jess. Beide sind die perfekten Topmodels und wirken zunächst oberflächlich. Aber sie halten immer zu Bianca und sind zwei Freundinnen, die man sich nur wünschen kann.

Die Story verarbeitet sehr viele Teenagerkonflikte: Freundschaft, Familie und die Liebe, es wird nie langweilig. Das Buch lässt sich ruck-zuck lesen, der Schreibstil ist leicht zu  lesen und verstehen. 







Ein schönes leichtes Buch, perfekt für heiße Tage. Bianca ist eine tolle Hauptprotagonistin, mit ihr nimmt man an einem großen Gefühlschaos teil!!





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen